Ein Frühchen..

sehr zerbrechlich
noch nicht ganz fertig
nackt und ungeschützt
viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater
ein Kämpfer ums Leben
ein ganz besonderer Mensch!

News

Was uns gerade beschäftigt.

Gemeinsam gegen Corona

Liebe Eltern,
die aktuelle Pandemie stellt uns alle vor große gesellschaftliche und private Herausforderungen. Menschen bangen um ihre wirtschaftliche Existenz und um Angehörige mit erhöhtem Risiko für Komplikationen. Werdende Elternpaare sind verunsichert, Frühchen-Eltern dürfen nicht gemeinsam auf die neonatologische Station. Schulen und Kindergärten sind geschlossen oder noch nicht wieder vollständig geöffnet. Familienentlastende Dienste fallen aus.

Gegenwärtig ist unser gemeinsames Interesse die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus.

Uns ist bewusst, dass die momentane Situation grundsätzlich viel Unsicherheit in den Familien bewirkt und dass Eltern auch in dieser Zeit, wo gerade alles stillsteht, Unterstützung brauchen. Dies beschäftigt uns auch in unserem Verein. Es ist eine Zeit, die herausfordert kreativ zu sein und neue Wege zu finden. Da ein persönliches Gespräch zurzeit leider nicht möglich ist, haben wir uns entschieden Ihnen kostenfreie Begleitung per Videochat oder Telefon anzubieten.

Falls Sie Fragen haben oder einfach nur mal Ihre Ängste und Sorgen irgendwo parken wollen, dann melden Sie sich am besten unter:

info@fruehchen-dortmund.de  oder telefonisch unter  0231 5630110.
Unsere Mitarbeiterin, Conny Fröhlich wird dann zeitnah mit Ihnen einen Termin vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen in dieser ganz besonderen Zeit alles Gute und weiterhin viel Kraft und Geduld. Kinder brauchen Ihre Eltern, insbesondere wenn Sie noch so klein sind und viel zu früh geboren wurden.

Elterninfos:

Ein 3-seitigen pdf-Dokument, das kostenlos heruntergeladen werden kann. Hier bietet der Bundesverband "Das frühgeborene Kind e.V." aktuelle Infos rund um Corona für akut betroffen Eltern auf der NEO.

Weiterführende Infos rund um Corona (werden bei Bedarf ständig durch den Bundesverband aktualisiert)
Ihre Elterninitiative "Frühchen" Dortmund e.V.

Spende zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17.11.

Seit 32 Jahren treffen sich immer noch zehn Familien, die 1989 in Werl vor dem Problem standen, keinen Kindergartenplatz für ihr Kind zu finden. Sie bildeten eine Krabbelgruppe, mieteten sich Räumlichkeiten und betreuten zweimal in der Woche ihre Kinder selbst.

Das hat die Familien so zusammengeschweißt, dass sie das heute noch eint. Die "Väter" machen jährlich zu Christi Himmelfahrt eine mehrtägige Radtour und treffen sich zu ihren Geburtstagen. Die Idee kam auf, zu diesen Anlässen einen bestimmten Betrag in ein Sparschwein zu schmeißen, um dieses Geld dann für gemeinnützige Zwecke zu spenden.

Anna Prünte, die Tochter von Michael Prünte, einem dieser "radelnden" Väter, brachte ihren Vater auf die Idee, die diesjährige Spende in Höhe
von 1190,- €, der Elterninitiative "Frühchen" Dortmund e.V. zukommen zu lassen. Sie ist selbst Kinderärztin der Dortmunder Kinderklinik und sieht täglich, welche Probleme eine Frühgeburt, gerade auch in den aktuellen Zeiten, für die Eltern und Familien der Kleinsten bestehen.

Für die Scheckübergabe wurde der Welt-Frühgeborenen-Tag, ausgesucht. Der Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November ist weltweit zu einem der wichtigsten Tage im Jahr geworden, um auf die Herausforderungen von Frühgeborenen und ihren Eltern aufmerksam zu machen.

Wir bedanken uns herzlich und hoffen, dass dieser tolle Zusammenhalt zwischen den Familien noch lange Bestand haben wird.

Auf dem Foto sieht man (von links) Michael Prünte (radelnder Vater), Wolfgang Brauckmann, Stefan Bienhold und Brigitte Kapp (alle Frühchen Dortmund e.V.)

Am 17.11. ist "Welt-Frühgeborenen-Tag"

Der Welt-Frühgeborenen-Tag möchte über die Landesgrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren.
Deutschlandweit werden jährlich ca. 65.000 Kinder zu früh geboren. Demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen. Frühgeborene sind somit die größte Kinderpatientengruppe Deutschlands.
Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen.
Daher machen jährlich, am 17. November, in ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien Elternvertreter auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam.

Zur Beleuchtungsaktion "Purple for Preemies", die jährlich zum Welt-Frühgeborenen-Tag stattfindet, konnten wir die Leitung des Westfalenparks erneut dafür gewinnen, auch den Florianturm im Dortmunder Westfalenpark in Lila erstrahlen zu lassen.
Danke dafür an alle Beteiligten.

Was wir tun

Unser Engagement

Gesprächspartner

Wir sind selbst Eltern, die Frühchen oder Risikokinder in einer der Dortmunder Kliniken zur Welt gebracht haben.
Jetzt sind Sie in dieser Situation, und wir möchten Sie als Gesprächspartner begleiten, auch wenn Ihr Kind die Klinik bereits verlassen hat.

Beratung

Unsere Mitarbeiterin Conny Fröhlich kann sie vor Ort, oder auch Zuhause, mit konkreten Hilfestellungen zu frühchenspezifischen Themen unterstützen.
Dazu brauchen Sie Frau Fröhlich nur telefonisch oder per Mail zu kontaktieren.

Elterntreff

Mehrmals im Jahr laden wir Familien zum gemeinsamen Brunch ein.

Gerne können Sie uns eine E-Mail schicken, wenn Sie beim nächsten Mal dabei sein wollen.

 

 

Väterstammtisch

In gemütlichen Zeitabständen bieten wir einen Väterstammtisch, speziell für Väter von Frühchen an.

Über uns

Gründung

Auf Initiative von Klinikpersonal der Dortmunder Intensivstation und betroffenen Eltern gründeten wir im Februar 1992 unsere Elterninitiative.

Schwerpunkte

Schwerpunkte unserer Arbeit sind einander kennenzulernen, sich auszutauschen und anderen betroffenen Eltern Hilfestellung bei auftretenden Problemen anzubieten. Darüber hinaus erarbeiten wir Möglichkeiten, die Versorgungssituation Frühgeborener und ihrer Familien zu verbessern.

Austausch

Wir treffen uns regelmäßig mit Eltern, Kindern, Ärzten und Schwestern zum Erfahrungsaustausch in zwangloser Atmosphäre. Auf Elternwunsch hin finden in loser Folge Informationsveranstaltungen zu Schwerpunktthemen statt.

Unser Vorstand

Stefan Bienhold

Vorsitzender

Andrea Wilke

Stellv. Vorsitzende

Brigitte Kapp

Schatzmeisterin

Conny Fröhlich

Beisitzerin

Sarah Zobel

Beisitzerin

Wolfgang Brauckmann

Beisitzer

Wie können Sie uns erreichen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail und wir antworten schnellst möglich!

Am Talenberg 9
44227 Dortmund

+49 231 5630110





Spenden und Informationen

Sie wollen mehr Informationen oder uns unterstützen?

Spendenkonto


IBAN: DE17 4405 0199 0251 0053 62
BIC: DORTDE33XXX
bei Kreditinstitut: Sparkasse Dortmund

Anträge und Informationen

Unsere Vereinssatzung
Anmeldeformular